Aufgrund des hohen Bestellaufkommens sind bis auf Weiteres keine Neukunden- und Gastbestellungen möglich. Mehr Infos

Primeln –
ein fröhliches Frühlingsvölkchen

Gleich nach den Schneeglöckchen, Winterlingen und Krokussen öffnen auch die ersten Primeln ihre liebenswerten, in vielen Farben und Formen leuchtenden Blüten. Wie groß das Spektrum der Arten und Sorten dieses fröhlichen, leicht zu kultivierenden Frühlingsvölkchens ist, und dass es Blütezeiten von März bis in den Sommer hinein zu bieten hat, ist allerdings noch viel zu wenig bekannt. Fast alle Arten sind dankbare, pflegearme und langlebige Stauden.

Einer unserer Lieblinge ist die zauberhafte Japanische Doldenprimel (Primula sieboldii) 'Sangoguko'. Die von Jahr zu Jahr üppiger werdenden, von hohen Stielen getragenen, intensiv violettroten Blütendolden und das hübsche Laub sind zur Blütezeit von Mai bis Juni eine Pracht, die auch für floristische Kreationen sehr zu empfehlen ist. Nach der Blüte ziehen die Pflanzen rasch ein und machen so Platz für heranwachsende benachbarte Stauden. Im nächsten Frühjahr melden sie sich aber zuverlässig vital auf der Frühjahrsbühne zurück. In eher feuchten, halbschattigen Gartenbereichen mit kalkarmem, gern lehmig-humosem Boden wird diese fernöstliche Schönheit – wie die meisten Primel-Arten und -Sorten – bestens gedeihen und ihren Gärtnerinnen und Gärtnern über viele Jahre Freude bereiten.